Texte

RabAZ in Köln

Das Autonome Zentrum Köln und der Wagenplatz Wem gehört die Welt laden zu einem widerständigen ersten Oktoberwochenende ein: Zusammenkommen, Austausch und Vernetzung, gemeinsam auf die Straße gehen – und RabAZ machen! Vom 4.-7. Oktober

20.8.18: Polizei löst Demonstration vor Bundesamt für Verfassungsschutz auf

Polizei löst Demonstration vor Bundesamt für Verfassungsschutz auf

Lebenslaute blockiert seit 5 Uhr den Verfassungsschutz mit Musikgruppen.

Alle 5 Eingänge sind blockiert.
Unterstützerinnen als Zuhörende willkommen .
Morgen, Dienstag 21.8.2018 , 10 Uhr Konzert vor dem Verfassungsschutz in
Chorweiler, Merianstrasse.

Www.lebenslaute.net

siehe: http://www.lebenslaute.net/ oder http://www.lebenslaute.net/?page_id=3644

örtliche Presse:

Klimacamps im Rheinland

http://www.klimacamp.org/

11- 22 August 2018 http://www.klimacamp-im-rheinland.de/ am (nicht im) Lahey Park bei Erkelenz

17 -26 August 2018 https://www.campforfuture.de/2018-2/ bei Kerpen-Manheim Streuobstwiese

Arbeitskampf im Ringmilieu - ein Thriller mit Happy End

Schwarzarbeit gilt als Verhängnis der Gewerkschaften, der inoffizielle Arbeitsmarkt als unorganisierbar. Wirklich? Nicht, wenn man mit Mut, Solidarität, und kreativen Methoden dagegen angeht.

Der Muffeter Weg 5c in Aachen ist besetzt – Kommt vorbei!

Der Muffeter Weg 5c in Aachen ist besetzt – Kommt vorbei!

https://twitter.com/aachen_besetzen

Einladung zur widerständigen Aktionswoche

Heute, am 30.06.2018, wurde der Muffeter Weg 5 in Aachen besetzt. Es ist geplant, in dem seit Jahren leerstehenden Gebäude eine Woche zu bleiben. Diese Woche soll gefüllt werden mit allerlei Aktivitäten und Raum bieten zum Treffen, Lernen, Ausprobieren, Vernetzen, Machen, Kämpfen, Quatschen, Lesen, Feiern oder was euch noch so einfällt!

BITTE UM UNTERSTÜTZUNG DER KÖLN-BONNER DELEGATION ZUR BEOBACHTUNG DER WAHLEN IN DER TÜRKEI

BITTE UM UNTERSTÜTZUNG DER KÖLN-BONNER DELEGATION
ZUR BEOBACHTUNG DER WAHLEN IN DER TÜRKEI

In wenigen Tagen, am 24. Juni 2018 finden in der Türkei die
Präsidentschafts- und Parlamentswahlen unter den Bedingungen des
Ausnahmezustandes und eines extremen Klimas der Angst, aber auch der
Hoffnung auf Veränderung, statt.

Einige Anmerkungen zur Räumung

Heute am 15.03. wurde die besetzte ehemalige iranische Botschaft geräumt. Schade für uns Besetzerinnen, schade für die Stadt Bonn. Dort wo wir gerade angefangen hatten ein seit 20 Jahren leerstehendes Gebäude mit Leben zu füllen, herzurichten und uns wohl zu fühlen wird jetzt wieder über Jahre nichts passieren. Kulturveranstaltung mit einem Eintritt dessen Höhe die Gäste selbst festlegen, Umsonstladen, Raum für Diskussion und Konzerte Ade.

Ehemalige iranische Botschaft in Bonn besetzt am 8.3.2018 !

Diese Aktion soll ein Zeichen für Solidarität mit den emanzipatorischen
Protesten im Iran setzen und gleichzeitig die Möglichkeit bieten, der
neoliberalen Stadtpolitik in Bonn einen nicht-kommerziellen Raum der
Begegnung und der Selbstverwaltung entgegenzusetzen.

Der Kampf ums Klima geht weiter, die Kampagne Zucker im Tank auch!

Der Kampf ums Klima geht weiter, die Kampagne Zucker im Tank auch!

2017 hat die Anti-Kohle-Bewegung viel erreicht. Die Aktionstage im
Sommer waren vielfältig und sehr erfolgreich. Im November gelang es
Kleingruppen ein Kraftwerk herunter zu fahren und die Rodungen im
Hambacher Wald wurden zum ersten Mal gestoppt.
Daran wollen wir anschließen und 2018 weiterhin Kleingruppen in ihrem
Kampf gegen den (Braun-)Kohleabbau unterstützen.

31.12.2017: Bericht zu den Aktionen Silvester 2017 am Kölner Hauptbahnhof:

Bericht zu den Aktionen Silvester 2017 am Kölner Hauptbahnhof:

AfD-Kundgebung am Kölner Bahnhof eingekesselt
Kölner AFD-Fraktionsgeschäftsführer erhält wegen gewalttätigem Übergriff Platzverweis.

Bundesweite Hausdurchsuchungen wegen G20 Protesten

Heute, am 05.12.17 fanden bundesweit mehrere Hausdurchsuchungen statt. Unter anderem auch in Köln. Aus diesem aktuellen Anlass soll noch einmal auf die Broschüren der Roten Hilfe bezüglich Verhalten bei Repression, Hausdurchsuchung u.ä. hingewiesen werden.
Was tun wenns brennt?
https://www.rote-hilfe.de/downloads/category/3-rechtshilfe-a-was-tun-wen...

Eilmeldung - Rodung in Hambach gestoppt!

Liebe (Umwelt)Freund*innen!

der Rechtsstaat schlägt zurück - Nein, Richter würden nie schlagen. Aber das OVG Münster hat sich auf die Seite der guten Rechts von Natur und Mensch geschlagen und heute mit Wirkung ab 18.00 Uhr die weitere Rodung im Hambach untersagt. Es verlangt, dass bis die Entscheidung in der Hauptsache (der Klage des BUND NRW) gefallen ist, keine Fakten geschaffen werden, die nicht mehr umkehrbar sind. Gefällte uralte Bäume kann man nicht mehr aufbauen.

Polizeiübergriff auf Sifu Nihat Atamtürk in seiner Wohnung

Die Polizei versuchte an Sonntag, den 5. November 2017 ca. gegen 19.40 Uhr ohne Durchsuchungsbefehl in die Wohnung von Nihat Atamtürk (45), einem Kölner Kampfkunst-Meister, mehrfachen Europameister und Besitzer der Chinese Boxing Akademie, einzudringen, welcher seit Jahren auch mit der Gewerkschaft der Polizei zusammenarbeitet.

Anklage gegen „Aktenschredderer von Köln“

Anklage gegen „NSU_Aktenschredderer von Köln“

• Aktivist_innen besuchen „Lothar Lingen“ an seiner jetzigen Arbeitsstätte
• „Lingen“ verantwortlich für massenhafte Vernichtung von NSU-Akten im Jahr 2011 beim Bundesamt für Verfassungsschutz
• Übergabe einer zivilgesellschaftlichen Anklage gegen Lingen

15.11.2017: Kraftwerk Weisweiler besetzt - Blöcke abgeschaltet

Am 15.11.17 besetzten Aktivist*innen das Kohlekraftwerk Weisweiler - mit Dreibein-, Kletter-, und Ankettvorrichtungen befanden sie sich unmittelbar an und auf den Verladepunkten des Kraftwerks.
Pressemitteilung und Aktionserklärung.

Aufruf aus dem Hambacher Wald: Jetzt brauchen wir euch alle!

Aufruf aus dem Hambacher Wald: Jetzt brauchen wir euch alle!
Ab Mitte November brauchen wir euch alle, um die Rodungen dieses Jahr zu verhindern!

Proteste + Aktionen zum Weltklimagipfel November 2017

Zusammenstellung aller Aktionen und Veranstaltung rund um den Klimagipfel und dem Klimakamp

Hausbesetzer in Deutschland"Die Häuser denen, die drin wohnen?" im DLF

... Auch in Köln kommt es immer wieder zu Hausbesetzungen, aus Protest gegen Leerstand, Gentrifizierung, explodierende Mietpreise – die Aktivisten wollen "Wohnraum für alle".....
Ein Radiofeature berichtet u.a. über Hambacher Forst und Zülpicher Straße.

G20 Repression - beteiligt euch an der United we Stand! - Kampagne

Der G20-Gifel ist vorbei, die Repression und Kriminalisierung der Proteste geht weiter. Hausdurchsuchungen, z.T. hohe Haftstrafen, hunderte Ermittlungsverfahren. Die Rote Hilfe und die Kampagne United we stand! rufen zur Solidarität mit den Betroffenen auf. Unter dem Motto „United we stand! summer of resistance – summit of repression – solidarity is our weapon“.
Bleibt informiert! Passt auf! Beteiligt euch an der Kampagne!

Gegen die Kriminalisierung linker Medien! - Gemeinsame Erklärung

Am 14. August 2017 verbot der Bundesinnenminister die Internetplattform linksunten.indymedia.org. Zuvor hatte der Verfassungsschutz die Internetseite zum „Sprachrohr für die gewaltorientierte linksextremistische Szene“ erklärt, um hierfür eine Begründung zu liefern. Das letztlich am 25. August vollzogene Verbot ist ein Akt der Zensur und ein Angriff auf die Medienfreiheit. Das kann und darf so nicht hingenommen werden. Die Verbotsverfügung ist ein politischer Angriff...

Bericht von Anti AFD Tour von Kein Veedel für Rassismus

Überraschenden Besuch erhielt heute die AfD bei ihren Wahlständen in Heimersdorf und Frechen. 40 AktivistInnen von Kein Veedel für Rassismus machten sich auf den Weg und gaben der AfD deutlich zu erkennen, was sie von rassistischen Hetze der AfD halten.

25.8.2017: Innenministerium verbietet Internet Plattform "links unten", Demo am 9.9.2017/Freiburg

Der Staatschismus hat am Freitag 25. August 2017 das Internet-Portal "linksunten.indymedia.org" zerstört. Wie aus den Presseberichten hervorgeht, kann es offensichtlich als ein Rache-Akt zum G 20 Protest gewertet werden – wo u.a. trotz staatlicher Hochrüstung die imperialen RoboCop Sturmtruppen rückwärts laufen mussten.

NO G 20 - Jetzt erst recht nach Hamburg!

Alle Infos zu den Protesten gegen den G20-Giplfel am 7./8. Juli
aus dem Newsletter und Infoportal NO G20

Workshops in eurer Stadt mit Zucker im Tank ... ( und Kaffee)

++++++ english below ++++++

Mit unserem Kampagnenstart haben wir dazu aufgerufen “Seid Zucker im Tank”!
Aber was gehört alles zu Kleingruppenaktionen dazu?

Wir wollen Menschen darin bestärken langfristig (direkte) Aktionen durchführen zu können. Daher habe wir Workshops auf die Beine gestellt, die euch auf eine Kleingruppenaktion vorbereiten sollen. In diesen Workshops gibt es Raum zum Wissen und Fähigkeiten teilen, Erfahrungen austauschen und sich vernetzen

Kleine Reflektion der Ereignisse vom 22.4.17 vom Antifaschistischen Netzwerk Koblenz:

Post vom Antifaschistischen Netzwerk Koblenz:

So, nun auch nochmal eine kleine Reflektion der Erreignisse vom- 22.4.2017- in #Köln2204.

Wir freuen uns, zusammen mit der AntifaWesterwald und einigen anderen organisierten Gruppen aus dem Umland eine starke Beteiligung an den Protesten gestellt haben zu können.

22.4.17: Eindrucksvolles Zeichen gegen Rechtsruck durch die AfD und Einschüchterungsversuche und Panikmache der Polizei

KÖLN GEGEN RECHTS - ANTIFASCHISTISCHES AKTIONSBÜNDNIS [1]

Eindrucksvolles Zeichen gegen Rechtsruck durch die AfD und
Einschüchterungsversuche und Panikmache der Polizei

Stellungnahme von Bündnis Köln Nord gegen Rechts

Zu den falschen und tendenziösen Erlärungen der Kölner Polizeifühung im Zusammenhang mit dem kommenden AfD Parteitag am 22.4. im Kölner Maritim Hotel. Das Bündnis Köln Nord gegen Rechts unterstützt ausdrücklich die geplanten Blockadeaktionen gegen den Bundesparteitag der AfD in Köln. Dieser Parteitag in Köln ist eine bewusste Provokation im Rahmen der bekannten Strategie in den diesjährigen Wahlkämpfen.

Seiten

Plotter Texte und Neuigkeiten abonnieren