Texte

Juni 2022: X-tausend für Lützerath - Wir werden Lützerath und das Klima schützen!

Liebe Wald- und Naturschützer*innen, liebe Pressevertreter*innen, liebe Mitmenschen,

nein, wir werden nicht tatenlos zusehen, wenn die neue NRW-Landesregierung Lützerath zur Vernichtung freigibt, ganz im Gegenteil, wir werden dort sein und uns der Zerstörung unserer Lebensgrundlagen in den Weg stellen. Seit vergangenem Wochenende gibt es einen entsprechenden Aufruf im Netz und der wurde schon von mehreren tausend Menschen unterzeichnet.

Wir werden Lützerath und das Klima schützen! Bitte unterzeichnen, weiter verbreiten, Zeichen setzen...

„Wem gehört die Stadt?“ Filmreihe zum Thema Stadtentwicklung

„Wem gehört die Stadt?“
Filmreihe zum Thema Stadtentwicklung
15. bis 29. Juni
Chorweiler, Seeberg-Nord, Siedlung von Gottfried Böhm /Elke Wetzig CC-BY-SA 4.0
Mit fünf Filmprogrammen widmen wir uns den Themen Stadtentwicklung und Wohnungspolitik. Es gibt Rückblicke auf Kölner Baugeschichten, vom Severinsviertel bis Ehrenfeld sowie Filme über Zukunftsarchitektur 1969 und heute. Wir zeigen Filmproduktionen, die aktuelle Debatten zu genossenschaftlichem Bauen aufgreifen und Beispiele für zukünftige Mobilitätskonzepte vorstellen.

Juni 2022: 98 Monate Sonntagsspaziergänge - und mehr... - Radeln für den Kohlestopp - Wachszins, Kino - Wald und Dörfer statt Braunkohle

Liebe Wald- und Naturschützer*innen, liebe Pressevertreter*innen, liebe Mitmenschen,

Sonntag, 12. Juni, 98 Monate Sonntagsspaziergänge, diesmal wieder als Radtour rund um Keyenberg und Lützerath

Zeitgleich mit den Sondierungsgesprächen in Düsseldorf machen wir mochmals deutlich:

Suche nach dem Ort de AFD Abschlussveranstaltung

Bitte um Hilfe bei der Suche nach dem Ort de AFD Abschlussveranstaltung in Köln am Freitag11 Mai 2022, den um 19.30 Uhr
Liebe Leute,

der Wahlkampf geht in die letzte Woche.
Die AFD wurde die ganze Zeit über bei den meisten ihrer Infostände von
Protesten blossgestellt.

7 Mai 2022: Gegenprotest zu Nazi demo in Köln 15 Uhr Alter Markt

Am Samstag , den 7 Mai 2022 : Demo in Köln mit Beteiligung von Rechtsexteimist*innen

Für kommenden Samstag ruft die „APO Düsseldorf“ zu einer Demo durch Köln auf.
Die APO Düsseldorf hatte in den vergangen Monaten in der NRW-Landeshauptstadt wöchentliche Aufzüge gegen die Corona-Maßnahmen organsiert. Auch von den extrem rechten Corona-Rebellen Düsseldorf (maßgeblich am versuchten Sturm auf den Reichstag beteiligt) wird zu der Demo mobilisiert.

1 Mai 2022: Kein neues Öl am Tag der Arbeit

Kein neues Öl am Tag der Arbeit
Letzte Generation setzt Pipeline-Blockaden fort

Politik

Am Tag der Arbeit drehen Menschen der Letzten Generation erneut an mehreren Orten [1]
u.a. Pipeline RMR in der Nähe von Pulheim in NRW
Rohöl-Pipelines in Deutschland friedlich ab.

weiter siehe

https://www.untergrund-blättle.ch/politik/deutschland/letzte-generation-oel-pipeline-blockade-7018.html

7 Mai 2022: Düsseldorf: Kapitalismus raus aus der Klinik! Notruf NRW

Profite Schaden Ihrer Gesundheit
Die Beschäftigten der sechs Unikliniken in NRW haben der NRW-Landesregierung und dem Arbeitgeberverband ein Ultimatum gestellt, bis zum 01.05. endlich Maßnahmen gegen den katastrophalen Personalnotstand in den Krankenhäusern zu ergreifen. Die Beschäftigten zeigen sich kampfbereit, die Forderungen nach einem Tarifvertrag Entlastung durchzusetzen!

April 22: Lützerath - termine und Aktionen

Frühlingsfest in Lützerath - 10. April, Radtour zu den Orten der Zerstörung - 96 Monate Wald und Dörfer statt Kohle... - Podium in Köln am Freitag...

Liebe Wald- und Naturschützer*innen, liebe Pressevertreter*innen, liebe Mitmenschen,

Sonntag, 10. April, wir kommen wieder, 96 Monate Dorf- und Waldspaziergänge mit Eva und Michael

Doch der Reihe nach. Erst das niederschmetternde OVG-Urteil... gestützt auf das überholte Bergrecht...

28.3.22: Das Urteil ist da - was für ein Skandal! - wir sehen uns am Sonntag in Lützerath

Liebe Wald- und Naturschützer*innen, liebe Pressevertreter*innen, liebe Mitmenschen,

das Urteil ist da. Heute, am 28.03.2022 entschied das Oberverwaltungsgericht Münster, dass RWE den
Ort Lützerath zerstören und der dort noch wohnende Landwirt Eckart Heukamp gewaltsam von seinem Hof vertrieben werden darf.

Die Urteilsbegründung ist hanebüchen und darf keinen Bestand haben...

https://www.ovg.nrw.de/behoerde/presse/pressemitteilungen/21_220328/inde...

96 Monate Wald- und Dorfspaziergänge - Radtour um die Dörfer - Frühlingsfest in Lützerath - Großdemo am 23. April

Breaking News +++ Urteil zu Lützerath schon morgen ( 25 März 2022), am Tag des FFF-Klimastreiks? +++ dann sehen wir uns sehr bald vor Ort +++ Spontan-Spaziergang am 3. April? +++ wir lassen die Menschen in Lützerath nicht allein +++ mehr Informationen zeitnah...

Liebe Wald- und Naturschützer*innen, liebe Pressevertreter*innen, liebe Mitmenschen,

das OVG Münster hat angekündigt, noch im März ein Urteil zur Zukunft von Lützerath, zum Schicksal von Eckardt Heukamp, zum Schicksal der anderen Bewohner zu verkünden. Wir wissen nicht, wie es ausgeht, wir müssen mit Allem rechnen.

März 22: Raus aus der Kohle - Gerichtsurteil, Vortrag, Konzert, Gottesdienst, Waldspaziergänge, Termine und mehr...

Liebe Wald- und Naturschützer*innen, liebe Pressevertreter*innen, liebe Mitmenschen,

es gibt auch noch positive Meldungen. Gestern wurden vor dem Amtsgericht in Rheydt 3 Menschen von Lebenslaute freigesprochen, der Richter sagt, dass RWE massiv in die Rechte der Menschen in den Dörfern eingreift und deshalb die geringfügige Belästigung durch Hausfriedensbruch ertragen muss... auf gehts, ab gehts... mehr zum Urteil unter anderem auf

https://twitter.com/lebenslaute

Moratorium für Braunkohlebagger - sofort!!! - vor dem 96. Dorf- und Waldspaziergang

Liebe Wald- und Naturschützer*innen, liebe Pressevertreter*innen, liebe Mitmenschen,

werte Journalist*innen, speziell der Aachener Zeitungen, der Kölner Stadtanzeiger macht vor, wie trotz Ukraine und Corona auch über Themen berichtet werden kann, die hier bei uns vor der Haustür stattfinden und unser aller Leben massiv beeinflussen:

https://twitter.com/BuirerFuerBuir

mehr zur widerständigen Andacht auch auf

https://twitter.com/Kirche_an_Kante

8 März 2022: Weltfrauentag: „Geschädigte müssen vor deutschen Gerichten klagen können!“

Pressemitteilung vom 07. März 2022
Weltfrauentag: „Geschädigte müssen vor deutschen Gerichten klagen können!“
Zum Internationalen Tag der Frau weist die Menschenrechtsorganisation FIAN darauf hin, dass in den Lieferketten vieler importierter Nahrungsmittel Frauen Gewalt und Vertreibung ausgesetzt sind. Aktuelle Beispiele sind die Fischerei und der Kaffeeanbau in Uganda. Hierzu hat sich am 28. Februar auch der UN-Frauenrechtsausschuss CEDAW geäußert.

24.Februar 2022: SCHLUSS MIT DEM KRIEG!

1991 fand in Köln kein Straßenkarneval statt. Weil Krieg war. Fern von Europa. Am Golf. 2022 findet in Köln der Straßenkarneval statt. Trotz Corona, trotz Krieg. Es zeigt, wie der Antimilitarismus und die Friedensbewegung aus dem Diskurs und oft auch aus dem Bewusstsein verschwanden.

„Solidarisch aus der Pandemie“

Kölner Bündnis „Solidarisch aus der Pandemie“ startet Plakatkampagne

Den von „Köln stellt sich quer“ initiierten offenen Brief mit der programmatischen Überschrift „Solidarisch aus der Pandemie“, der am 9. Februar im „Kölner Stadt-Anzeiger“ erschienen ist, haben rund 2200 Menschen unterschrieben – nicht nur individuelle Unterzeichner, sondern auch Repräsentanten aus Politik, Arbeitswelt, Sport, Kultur und Wissenschaft, die den Appell im Namen von Institutionen, Organisationen, Belegschaften, Parteien und Vereinen unterstützen.

NRWE schamlos wie nie... es läuft wie geschmiert im Schloss Paffendorf - Waldspaziergänge 95 und 96

Liebe Wald- und Naturschützer*innen, liebe Pressevertreter*innen, liebe Mitmenschen,

nach dem 94. monatlichen Spaziergang ist vor dem 95., wir kommen wieder und kämpfen weiter gegen die Zerstörung unserer Lebensgrundlagen, in Lützerath, in Manheim, am Hambi und nicht zuletzt in Paffendorf...

Rückblick: Sonntag, 13. Februar, 94 Monate Wald- und Dorfspaziergänge, 318 große und kleine Menschen waren dabei. Danke an die vielen Fotograf*innen, Bilder und mehr zum Beispiel auf

Demo Samstag nach OVG-Urteil zu Lützerath

********************************
Vielleicht schon im Februar:
Demo Samstag nach OVG-Urteil zu Lützerath
********************************
Das OVG entscheidet, ob Eckardt Heukamp im Schnellverfahren enteignet werden kann. Der Lützerather Landwirt kämpft vor dem OVG für den Erhalt seines Hofes und gegen die Abbaggerung durch RWE und das Land NRW.
Für den Samstag nach der Entscheidung lädt AlleDörferBleiben zur Demonstration nach Lützerath ein – wenn es das aktuelle Infektionsgeschehen zulässt.

Hitlergruss bei Montagsdemo am 17.1.2022

In den Telegram Kanälen der rechtsextremen Anmelderin der Kölner
"Montagsspaziergänge" B. P. kursieren in den letzten Tagen wieder neue Verschwörungstheorien.
Nachdem der WDR in einem Bericht der Lokalzeit Köln dokumentiert hatte,
dass ein Träger des Fronttransparentes
letzten Montag mehrmals den Hitlergruss gezeigt, kam es dort zu wilden
Theorien. Erst hiess es, wie so oft in solchen Fällen,
derjenige habe nur jemandem gewunken, mittlerweile herrscht die meinung
vor, der Hitlerfan sei ja erst genau in dem

Osterholz: Spendenkonto für Antirepressionsarbeit

Während die Welt brennt, verfolgen Staat und die durch ihn geschützten Unternehmen ihre eigenen Interessen, die als Brandbeschleuniger wirken. Sich dagegen effektiv für die Umwelt und Klimagerechtigkeit einzusetzen, wird staatlich sanktioniert. Doch die Abschreckung durch repressive Maßnahmen verfehlt einen Teil ihrer Wirkung. Überall erfahren Betroffene Solidarität. Sie werden nicht alleine gelassen!

Januar 2022: Aktionen in Lützi und Manheim

Liebe Wald- und Naturschützer*innen, liebe Pressevertreter*innen, liebe Mitmenschen,

werte Politiker*innen und Kirchenvertreter*innen,

ein neues Jahr hat begonnen. Träumen bleibt erlaubt. Eva und ich und viele andere Menschen möchten in diesem Jahr viel feiern. Zum Beispiel: Lützerath bleibt, die anderen Dörfer und Höfe am Tagebau Garzweiler auch, der Hambacher Wald wird nicht weiter vernichtet, 10 Jahre Waldbesetzung Hambi, der Kohleausstieg kommt noch früher, der Osterholzer Wald wird nicht gerodet, Mühlrose bleibt, die Klimabewegung wird immer größer...

Hands off the Biologic squat! [solidarity week 10-17 of January 2022]

We call for a week of solidarity with the squatted, liberated ground of Biologica Squat from the 10th to the 17th of January 2022. We call for this week to be another reason for revolutionaries, individuals and collectives in Greece, Europe and throughout the whole world to show their solidarity by all means possible, with evert way that they consider as suitable for the 34 years of the liberated grounds of Biologica Squat which is now under the threat of eviction. Every eviction has its price. Prepare, beware, solidarity is our weapon.

Hands off the Biologic squat!

Wuppertal / Haan im Osterholz: Der 1. Januar 2022 ist der Tag X

Die Kalkwerke Oetelshofen sind fest davon überzeugt, dass sie ab Montag, dem 3. Januar mit der Abholzung von 5.5 ha des Osterholzes beginnen können.

Nach dem Arsch Huh Solidaritätswochenende für Obdachlose muß es weitergehen

1 Milliarde Steuergelder für Galeria Kaufhof - dafür verlangen wir was!
Galeria Kaufhof Hauptverwaltung, Leonhard-Tietz-Str. 1, 50676 Köln (Altstadt-Süd)
Das Gebäude mit großer Kantine, Sozialräumen, Duschen etc. steht seit Jahren leer. Wir verlangen das dort für Obdachlose Wohn- und Sozialräume, ein Obdachlosencafe, ein Waschsalon für Obdachlose und eine Begegnungsstätte für das Veedel eingerichtet wird und zwar sofort

Dez 2021: Etappensieg des Widerstandes Alle Dörfer müssen bleiben!

********************************
Etappensieg des Widerstandes
Alle Dörfer müssen bleiben!
********************************
Im ausgehandelten Koalitionsvertrag von SPD, Grünen und FDP heißt es: „Die im dritten Umsiedlungsabschnitt betroffenen Dörfer im Rheinischen Revier wollen wir erhalten. Über Lützerath werden die Gerichte entscheiden.“ Im dritten Umsiedlungsabschnitt des Tagebau Garzweiler II befinden sich die Dörfer Keyenberg, Kuckum, Unterwestrich, Oberwestrich und Berverath.

Köln - OBDACHLOSEN SOLIDARITÄTSWOCHENENDE mit "Arsch huh – Zäng ussenander!", „Helping Hands“ und die Sozialistische Selbsthilfe Mülheim (SSM) und vielen anderen - von Freitag, 3. Dezember, bis Montag, 5. Dezember

Köln OBDACHLOS ? Solidaritätswochenende am Bahnhofsvorplatz mit "Arsch huh – Zäng ussenander!", „Helping Hands“ und die Sozialistische Selbsthilfe Mülheim (SSM) und vielen anderen - von Freitag, 3. Dezember, bis Montag, 5. Dezember

Köln – Arsch Huh, „Helping Hands“ und die Sozialistische Selbsthilfe Mülheim (SSM) und andere rufen zu Solidarität mit Obdachlosen auf

https://www.facebook.com/Arschhuh/photos/a.281390038619999/4541424815949...

Köln OBDACHLOS ? Solidaritätswochenende am Bahnhofsvorplatz mit "Arsch huh

Köln OBDACHLOS ? Solidaritätswochenende am Bahnhofsvorplatz mit "Arsch huh – Zäng ussenander!", „Helping Hands“ und die Sozialistische Selbsthilfe Mülheim (SSM) und vielen anderen - von Freitag, 3. Dezember, bis Montag, 5. Dezember

Köln – Arsch Huh, „Helping Hands“ und die Sozialistische Selbsthilfe Mülheim (SSM) und andere rufen zu Solidarität mit Obdachlosen auf

https://www.facebook.com/Arschhuh/photos/a.281390038619999/4541424815949...

1 Dez 2021: WE live - der Bochheimer Wald ist vernichtet

Liebe Wald- und Naturschützer*innen, liebe Pressevertreter*innen, liebe Mitmenschen,

werte Politiker*innen und Kirchenvertreter*innen, Damen und Herren von RWE...

wir sind fassungslos. Während ich dies hier schreibe, geht die Vernichtung unserer Lebensgrundlagen mit unverminderter Geschwindigkeit weiter.

https://twitter.com/hashtag/bochheimerwald

Seiten

Plotter Texte und Neuigkeiten abonnieren