Texte

6 April 2020: Urammülltransport - Gegendemo geplant update

Guten Morgen,

wir hoffen, euch allen geht es auch an diesem Corona-Home-Sonntag gut. Urenco hält uns jedenfalls gut auf Trab und wir unterstützen zudem die heutige Soli-Aktion der Seebrücke und anderer Gruppen für die Flüchtlinge weltweit.

DIY-Masken - Selbstorganisierter Schutz. Für euch selbst und alle anderen.

aus https://de.indymedia.org/node/74195

Disclaimer:
Natürlich gibt es keine Garantie, dass die Benutzung von DIY-Ausrüstung absolute Sicherheit vor Covid-19 bietet!
Menschen mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen sollten keine selbstgemachten Masken benutzen (da mit ihnen das Atmen anstrengender ist)!

Zufammenfassung:

Selbstgemachte Gesichtsmasken tragen dazu bei, die Verbreitung der Infektion zu verlangsamen.

Jeder Stoff ist besser als gar keiner, aber nichtgewebte Textilien filtern besser.

Vermessene Zeit. Der Wecker, der Knast und ich

Den berühmtesten Wecker der deutschen Nachkriegsgeschichte kaufte einst Ingrid Strobl. Sein Ende fand das Gerät als Zeitzünder bei einem Brandanschlag der »Revolutionären Zellen« auf ein Lufthansa-Gebäude im Jahr 1986. Im Dezember 1987 wird die Journalistin und Autorin in ihrer Kölner Wohnung festgenommen, nach § 129a StGB – Unterstützung einer terroristischen Vereinigung.

11.000 Fahnen für Köln – Setz Dein Zeichen gegen Rassismus

Liebe Aktive, liebe Unterstützer*innen von KVfR,
Unsere Crowdfunding Aktion 11.000 Fahnen für Köln – Setz Dein Zeichen gegen Rassismus wurde am 21.3.2020 um 11.11 Uhr gestartet. 4 Stunden später hatten wir schon 1.000 Euro zusammen und jede Menge Anfragen zur Aktion. Die Sache läuft, aber wir brauchen jetzt die Unterstützung von Dir. Bitte teile die Aktion per Mail, per sozialer Medien oder mündlich.

AZ - Aachen Statement zur Einstellung unseres Betriebs

Hallo liebe Leute,

aufgrund der aktuellen Vorkommnisse schließen wir unseren Bunker zunächst bis zum 21.04.2020.

Alle Partys, Konzerte und Kneipen fallen demnach also erst mal aus.

Coronavirus: Die Ruhe vor dem Sturm ist die Stille nach dem Sturm

Seit zwei Wochen sind die ersten Covid19 (aka Corona-) Fälle in Deutschland bekannt. Und wir befinden uns bereits vor einem Kipp-Punkt.

Bis auf weiteres keine Veranstaltungen im C4

Der Chaos Computer Club Cologne sagt jegliche Veranstaltungen aufgrund der Covid-19-Situation ab.
Wegen der aktuellen COVID19-Situation finden aktuell keine Veranstaltungen im Chaos Computer Club Cologne statt. Die Stadt Köln hat eine Allgemeinverfügung erlassen [1] die prinzipiell alle Veranstaltungen in Köln untersagt. Diese Allgemeinverfügung gilt bis zum 10. April, aber aufgrund der Dynamik der aktuellen Situatuion ist es noch nicht absehbar, ob wir ab dem 10. April wieder Veranstaltungen durchführen werden. Bleibt gesund und danke für euer Verständnis!

AZ Köln bis voraussichtlich 17.04.20 geschlossen

Veröffentlicht am 14. März 2020

Liebe Leute,

aufgrund der aktuellen Vorkommnisse schließen wir das AZ Köln voraussichtlich bis zum 17.04.! Das bedeutet, dass in dieser Zeit alle öffentlichen Veranstaltungen (Partys, Konzerte, Kneipen, Sportangebote) abgesagt werden. Wir hoffen sehr, ab dem 18.4. mit euch den 10. Geburtstag feiern zu können.

Polizei Köln muss Kameras bei Demo verhüllen

Das Verwaltungsgericht Köln hat am Donnerstag, den 12.3.2020 entschieden:

Feministisches Aktionswochenende 06.-08.03.2020

WICHTIGE TERMINE für das Wochenende 06.-08.03.2020.:

06.03. 18 Uhr Feministischer Klimastreik von Fridays for Future
(https://www.facebook.com/events/179752416811079/)

07.03. 19:00 Uhr Diskussionsveranstaltung: „HIS-tory: Über die
Dringlichkeit feministischer Kämpfe gegen die Ideologie des
Neoliberalismus“ + Solibarabend in der LC36
(https://www.facebook.com/events/779754292431641/)

Datenschutzskandal bei Kölner Polizei durch Videoüberwachung

Pressemitteilung
der Initiative kameras-stoppen.org
vom 18.02.2020

Betr.: Eilantrag und Klage gegen polizeiliche Videoüberwachung in Köln

Datenschutzskandal bei der Polizei Köln

16.1.2020: Archiv von Indymedia linksunten veröffentlicht

Archiv von Indymedia linksunten veröffentlicht

«The resistance is global… a trans-pacific collaboration has brought this web site into existence.»

so begann der erste Eintrag auf seattle.indymedia.org am 24. Nobvember 1999. Mit der Gründung des Indymedia Netzwerkes haben wir die Berichterstattung und Öffentlichkeitsarbeit unserer Aktionen und Proteste in unsere eigenen Hände genommen. Die Anti-Globalisierungsbewegung hat mit Indymedia die Möglichkeit einer anderen, solidarischen und empowernden "Globalisierung" gezeigt.

«Harte Zeiten erfordern unabhängige Medien...»

Bericht 4.1.20: Die für Sonntag angekündigten Proteste von rechten Gruppen auf der Domplatte

Köln gegen Rechts - Antifaschistisches Aktionsbündnis

Achtung: Die für Sonntag angekündigten Proteste von rechten Gruppen auf
der Domplatte wurden aufgrund des starken Gegenprotestes am Samstag von
den Veranstaltern abgesagt! Kurz gesagt: Heute war ein so schlechter Tag
für die Rechtsextremen in Köln, so das Antifaschistinnen morgen
frei haben
Dankeschön an Alle!

siehe auch: https://de.indymedia.org/node/58032

Betreff: 2x Naziaufmärsche in Köln Wallrafplatz und Appellhofplatz Sa+So 4.1. + 5.1.20

Betreff: 2x Naziaufmärsche in Köln Wallrafplatz und Appellhofplatz Sa+So 4.1. + 5.1.20

HINKOMMEN!- MITMACHEN!- KLARE KANTE GEGEN RECHTS!!

Samstag um 11.30 Uhr treffen wir uns vor dem Domforum von da 13 Uhr Demo zum Appellhofplatz/Kupfergasse (Kungebung vor dem WDR Eingang/Verdi Büro)

Am kommenden Wochenende, den 04. und 05. Januar 2020, wollen verschiedene rechte Gruppen und Neonazis in Köln gegen den WDR und den öffentlichen Rundfunk demonstrieren.

Bedrohung von WDR-Mitarbeiter*innen Das unsägliche Schweigen des Intendanten dazu

Köln gegen Rechts - Antifaschistisches Aktionsbündnis

Bedrohung von WDR-Mitarbeiter*innen
Das unsägliche Schweigen des Intendanten dazu

29.12.2019: Nazispuk vorm WDR am Kölner Appelhofplatz

Hier ein Bericht von der gestrigen rechtsextremen Kundgebung gegen den
WDR.
Jede sollte sich bewusst machen, dass wir einerseits mit sehr klug
organisierten,schnellen rechtsextremen Mobilisierungen (Shitstorm gegen
den WDR und Eilanmeldung erst kurz vor der Kundgebung), auch zu
scheinbar „albernen“ Anlässen (Angriff auf Omas durch den Text eines
Kinderchors??!!!) rechnen müssen, andererseits ist es höchste Zeit, die
Kunstfreiheit und die öffentlich rechtlichen Medien gegen die rechten

22.12.19 Rechtsextreme Veranstaltung in Lindenthal;

Köln gegen Rechts - Antifaschistisches Aktionsbündnis

22.12.19 Rechtsextreme Veranstaltung in Lindenthal; Bericht

Kurz vor 100 Jahres-Feier –Veranstaltung mit Rechtsextremen bei der
Kölner Burschenschaft Alemannia

36C3 - Congress Everywhere

Vom 27.12. bis zum 30.12. findet dieses Jahr der 36. Chaos Communication Congress (36C3) in Leipzig statt.

Für alle daheim gebliebenen veranstalten wir ein gemütliches Beisammensein im Rahmen von Congress Everywhere mit Streams, Bällebad und Getränken.

Vom 27. bis 30. Dezember 2019, je ab ca. 13 Uhr in den Räumlichkeiten des C4. Möglicherweise auch früher. Ob bereits jemand vor Ort ist, seht ihr im Club-Status Feld unserer Webseite.

Ein toter städtischer Mitarbeiter und widerwärtigste Hetze auf den Seiten der Kölner AfD, Kgr Stellungnahme

Ein toter städtischer Mitarbeiter und widerwärtigste Hetze auf den Seiten der Kölner AfD

In Köln ist am heutigen Freitagmorgen ein städtischer Mitarbeiter des Kassen und Steueramtes während seines Dienstes in Köln Dünnwald getötet worden.
Doch statt erstmal Betroffenheit und Trauer zum Ausdruck zu bringen, wird das schlimme Geschehen auf der Facebookseite der AfD innerhalb kürzester Zeit für widerwärtigste Hetze gegen Geflüchtete und die Flüchtlingspolitik von Kanzlerin Merkel oder der Kölner Oberbürgermeisterin Reker missbraucht.

10 Dez 2019: Uranmüllzug erneut gestoppt

Der Uranmüllzug aus Gronau steht auch heute, den Dienstag, den 10 Dezember 2019 wieder, weil zwischen Münster-Häger und MS-Kinderhaus eine Abseilaktion über der Bahnstrecke von der Brücke der A1 läuft. Polizei ist vor Ort. Der Zug steht jetzt (12.25 Uhr) bereits seit fast 30 Min. erstmal in Altenberge (letzter Doppelgleisbahnhof vor der Aktion).

Zuvor hatte er auch in Burgsteinfurt gestanden, dort waren 12 Leute spontan am Bahnhof. Auch in Ochtrup und Gronau gab es spontane Mahnwachen.

Anquatschversuch durch Verfassungsschutz

Liebe alle,

nach der Ende Gelände Aktion in der Lausitz ist eine Person, die bei
Ende Gelände Berlin aktiv ist, vom Verfassungsschutz angesprochen
worden. Dies kann auch anderen Leuten passieren, es muss aber nicht
passieren. Wir schreiben dir, damit du vorbereitet bist.

Der Verfassungsschutz sprach die Person mit Klarnamen auf der Straße vor
ihrer Haustür an. Die zwei Beamten stellten sich mit Namen und Ausweis
vor und wollten über die Klimabewegung und Fridays for Future sprechen.
Die Person lehnte ab und beendete somit das Gespräch.

Nach Remagendemo: 16.11.2019 Bewaffnete Neonazis greifen Antifaschist*innen am Bonner Hbf an – Polizei versagt desaströs

Bonn Hbf: Von wegen Krawalle Linke und Rechte.

SCHON WIEDER IN BONN:
POLIZEI VERSAGT UND MEDIEN ÜBERNEHMEN AHNUNGSLOSES PO)LIZEISTATEMENT
UNHINTERFRAGT
Bewaffnete Neonazis greifen Antifaschist*innen am Bonner Hbf an –
Polizei versagt desaströs

18. November 2019

Nov 2019: Neues vom Urantransport / Streckeninfo

In wenigen Tagen , Stand 13 Nov 2019, ist es soweit und wir wollen euch hier ein Update zum Stand und den möglichen Strecken des Uranmüllzugs aus Gronau schicken:

1. Die Uranwaggons stehen auf dem Gelände der UAA (Stand 12.11.2019 heute Mittag).

11.11.2019: Polizei räumt besetztes Haus in Köln-Nippes

Feministinnen und Unterstützer haben am Montag,den 11.Nov 2019 ein Gebäude am Merheimer Platz 20 in Nippes besetzt. Es handelt sich um eine ehemalige Kita im Besitz der Stadt, die seit 2015 leer steht.

mehr siehe
https://www.ksta.de/koeln/ehemalige-kita-polizei-raeumt-besetztes-haus-i...

50 Jahre Sozialis­tische Selbsthilfe in Köln und Mülheim

50 Jahre Sozialis­tische Selbsthilfe in Köln und Mülheim
Veranstaltungsreihe
3. November – 6. Dezember 2019

50 Jahre Sozialis­tische Selbsthilfe in Köln und Mülheim
Veranstaltungsreihe
3. November – 6. Dezember 2019

Ausstellung – Bild. Botschaft. Bewegung.
3. November – 6. Dezember 2019 – Möbellager des SSM

Filmabend – Rheinischer Sozialismus
Mittwoch, 6. November 2019 – ODEON Kino

Bustour – Laster, Möbel und Besetzung
Sonntag, 10. November 2019 – ausverkauft –

Update zu 30.10.2019: Prozess wegen Kraftwerksblockade: Notwehr oder Straftat?

Prozess wegen Kraftwerksblockade: Notwehr oder Straftat?

Update: Prozeßtag vom 13 Nov 2019
https://taz.de/Weisweiler-Prozess/!5638248/

Darf man wegen des Klimawandels ein Braunkohlekraftwerk lahmlegen? Fünf Aktivist*innen müssen sich vor Gericht verantworten.

weiter siehe

https://taz.de/Prozess-wegen-Kraftwerksblockade/!5634940/

Seiten

Plotter Texte und Neuigkeiten abonnieren