Texte

Hitlergruss bei Montagsdemo am 17.1.2022

In den Telegram Kanälen der rechtsextremen Anmelderin der Kölner
"Montagsspaziergänge" B. P. kursieren in den letzten Tagen wieder neue Verschwörungstheorien.
Nachdem der WDR in einem Bericht der Lokalzeit Köln dokumentiert hatte,
dass ein Träger des Fronttransparentes
letzten Montag mehrmals den Hitlergruss gezeigt, kam es dort zu wilden
Theorien. Erst hiess es, wie so oft in solchen Fällen,
derjenige habe nur jemandem gewunken, mittlerweile herrscht die meinung
vor, der Hitlerfan sei ja erst genau in dem

Osterholz: Spendenkonto für Antirepressionsarbeit

Während die Welt brennt, verfolgen Staat und die durch ihn geschützten Unternehmen ihre eigenen Interessen, die als Brandbeschleuniger wirken. Sich dagegen effektiv für die Umwelt und Klimagerechtigkeit einzusetzen, wird staatlich sanktioniert. Doch die Abschreckung durch repressive Maßnahmen verfehlt einen Teil ihrer Wirkung. Überall erfahren Betroffene Solidarität. Sie werden nicht alleine gelassen!

Januar 2022: Aktionen in Lützi und Manheim

Liebe Wald- und Naturschützer*innen, liebe Pressevertreter*innen, liebe Mitmenschen,

werte Politiker*innen und Kirchenvertreter*innen,

ein neues Jahr hat begonnen. Träumen bleibt erlaubt. Eva und ich und viele andere Menschen möchten in diesem Jahr viel feiern. Zum Beispiel: Lützerath bleibt, die anderen Dörfer und Höfe am Tagebau Garzweiler auch, der Hambacher Wald wird nicht weiter vernichtet, 10 Jahre Waldbesetzung Hambi, der Kohleausstieg kommt noch früher, der Osterholzer Wald wird nicht gerodet, Mühlrose bleibt, die Klimabewegung wird immer größer...

Hands off the Biologic squat! [solidarity week 10-17 of January 2022]

We call for a week of solidarity with the squatted, liberated ground of Biologica Squat from the 10th to the 17th of January 2022. We call for this week to be another reason for revolutionaries, individuals and collectives in Greece, Europe and throughout the whole world to show their solidarity by all means possible, with evert way that they consider as suitable for the 34 years of the liberated grounds of Biologica Squat which is now under the threat of eviction. Every eviction has its price. Prepare, beware, solidarity is our weapon.

Hands off the Biologic squat!

Wuppertal / Haan im Osterholz: Der 1. Januar 2022 ist der Tag X

Die Kalkwerke Oetelshofen sind fest davon überzeugt, dass sie ab Montag, dem 3. Januar mit der Abholzung von 5.5 ha des Osterholzes beginnen können.

Nach dem Arsch Huh Solidaritätswochenende für Obdachlose muß es weitergehen

1 Milliarde Steuergelder für Galeria Kaufhof - dafür verlangen wir was!
Galeria Kaufhof Hauptverwaltung, Leonhard-Tietz-Str. 1, 50676 Köln (Altstadt-Süd)
Das Gebäude mit großer Kantine, Sozialräumen, Duschen etc. steht seit Jahren leer. Wir verlangen das dort für Obdachlose Wohn- und Sozialräume, ein Obdachlosencafe, ein Waschsalon für Obdachlose und eine Begegnungsstätte für das Veedel eingerichtet wird und zwar sofort

Dez 2021: Etappensieg des Widerstandes Alle Dörfer müssen bleiben!

********************************
Etappensieg des Widerstandes
Alle Dörfer müssen bleiben!
********************************
Im ausgehandelten Koalitionsvertrag von SPD, Grünen und FDP heißt es: „Die im dritten Umsiedlungsabschnitt betroffenen Dörfer im Rheinischen Revier wollen wir erhalten. Über Lützerath werden die Gerichte entscheiden.“ Im dritten Umsiedlungsabschnitt des Tagebau Garzweiler II befinden sich die Dörfer Keyenberg, Kuckum, Unterwestrich, Oberwestrich und Berverath.

Köln - OBDACHLOSEN SOLIDARITÄTSWOCHENENDE mit "Arsch huh – Zäng ussenander!", „Helping Hands“ und die Sozialistische Selbsthilfe Mülheim (SSM) und vielen anderen - von Freitag, 3. Dezember, bis Montag, 5. Dezember

Köln OBDACHLOS ? Solidaritätswochenende am Bahnhofsvorplatz mit "Arsch huh – Zäng ussenander!", „Helping Hands“ und die Sozialistische Selbsthilfe Mülheim (SSM) und vielen anderen - von Freitag, 3. Dezember, bis Montag, 5. Dezember

Köln – Arsch Huh, „Helping Hands“ und die Sozialistische Selbsthilfe Mülheim (SSM) und andere rufen zu Solidarität mit Obdachlosen auf

https://www.facebook.com/Arschhuh/photos/a.281390038619999/4541424815949...

Köln OBDACHLOS ? Solidaritätswochenende am Bahnhofsvorplatz mit "Arsch huh

Köln OBDACHLOS ? Solidaritätswochenende am Bahnhofsvorplatz mit "Arsch huh – Zäng ussenander!", „Helping Hands“ und die Sozialistische Selbsthilfe Mülheim (SSM) und vielen anderen - von Freitag, 3. Dezember, bis Montag, 5. Dezember

Köln – Arsch Huh, „Helping Hands“ und die Sozialistische Selbsthilfe Mülheim (SSM) und andere rufen zu Solidarität mit Obdachlosen auf

https://www.facebook.com/Arschhuh/photos/a.281390038619999/4541424815949...

1 Dez 2021: WE live - der Bochheimer Wald ist vernichtet

Liebe Wald- und Naturschützer*innen, liebe Pressevertreter*innen, liebe Mitmenschen,

werte Politiker*innen und Kirchenvertreter*innen, Damen und Herren von RWE...

wir sind fassungslos. Während ich dies hier schreibe, geht die Vernichtung unserer Lebensgrundlagen mit unverminderter Geschwindigkeit weiter.

https://twitter.com/hashtag/bochheimerwald

Alle Dörfer bleiben - Lichter für Lützerath - Wald- und Dorfspaziergänge gehen weiter

Liebe Wald- und Naturschützer*innen, liebe Pressevertreter*innen, liebe Mitmenschen,

der frühere Kohleausstieg rückt näher. Nicht zuletzt weil der Druck immer größer wird, aus den Dörfern, von der Straße, aus der Wissenschaft, aus Glasgow.

Deshalb lassen wir nicht nach, wir kommen immer wieder, wir setzen Zeichen im Rheinischen Revier, in Düsseldorf und Essen und an den Verhandlungstischen in Berlin. Wir stoppen die NRWE-Kohlebagger weit vor 2030!

Es gibt viel zu tun, zum Beispiel:

Samstag, 13. November 2021 - Lichterweg in Lützerath

Ausgrenzung und Diskriminierung - statt Teilhabe

Kurz und knackig auf den Punkt gebracht - nichts dazugelernt. Während in einem Beitrag (https://ogy.de/r2e7) des Bürgerverein Eigelstein von einem "Gipfel gegen Verwahrlosung der Innenstadt" die Rede ist, spricht die ABC - IG Südstadt in ihrem Post (https://link.infini.fr/ptsD4VZ5) davon, dass man "nur gemeinsam etwas bewegen und erreichen" kann. Wenn man sich die Liste der Teilnehmenden des Gipfel anschaut, stellt man schnell fest wer fehlt.

Ini Tatort Porz zum bevorstehenden Prozess gegen Bähner

Am 5. November beginnt vor dem Kölner Landgericht nun endlich der Strafprozess gegen den Porzer CDU-Politiker Bähner. Der Mann ist angeklagt, Ende Dezember 2019 aus rassistischen Motiven auf einen Porzer Jugendlichen geschossen und diesen schwer verletzt zu haben.

PM +You’ll never walk alone – Kämpfe verbinden – Versammlungsgesetz verhindern+

Pressemitteilung
You’ll never walk alone – Kämpfe verbinden – Versammlungsgesetz verhindern

+++ Demonstration in Köln gegen das geplante Versammlungsgesetz NRW angekündigt +++

Lützerath verteidigen! Braunkohle stoppen! /Termine bis November

Aktuelle Termine im Tagebau Garzweiler II:

bis 06.10.
„Alle Bäume bleiben“-Aktionswoche
Gemeinsam kämpfen wir für die Bäume in Lützerath. Mit Skillshares und verschiedenen anderen Aktionen gehen wir in den Oktober. Kommt vorbei und lasst uns gemeinsam die Bäume schützen!

Die Wahlkampfzeit ist vorbei.

Die Wahlkampfzeit ist vorbei.
Zusammen mit Vielen wurde geschafft, in ganz Köln, von Worringen bis Sürth und von Weiden bis Brück
nahezu jeder Aktivität der völkischen Rechten entgegenzutreten.
Heute (25 sept 21) blieb die AFD aus Porz City aufgrund unserer Kundgebung weg, die NPD packte sofort wieder ein.
In Finkenberg, Merheim, Höhenberg, Ostheim und schliesslich noch am Hbf,
überall trafen sie auf energischen Widerstand!
Dank an all die vielen Aktiven und: nach der Wahl ist vor der Wahl!

20721 sept 21: das Neuste von der AFD in Köln

Heute ( 21 sept 21) und gestern ( 20.9.21) früh im Morgengrauen gegen 7 Uhr stand AFD Kanidat
Cremer und drei Andere mit ihrem durch einen stinkenden, lärmenden
Generator aufgeblasenen 3m grossen AFD blauen Wackelmännchen irgendwo in
Köln (am Autubahnzubringer Mülheim gestern und an der Ecke
Maarweg/Aacherstrasse heute). Dies scheint die neueste Wahlkampfmasche
der AFD zu sein, um wenigstens noch einige Aktivitätsfotos aus köln zu
bekommen, nachdem sie, fast überall wo sie bisher auftauchten, auf
antirassistischen Protest stiessen.

„Vom Kommen, Bleiben und Verändern – filmische Geschichten der Migration“

„Vom Kommen, Bleiben und Verändern
– filmische Geschichten der Migration“

22.September bis 13.Oktober 2021

Die Filmreihe startet
am 22. September im Cinenova

Sonderprogramm zum Tag des globalen Klimastreiks am 24.09. 2021

Sonderprogramm zum Tag des globalen Klimastreiks am 24.09. 2021
in Kooperation mit Kitma e.V.:

12:00 – 16:00: Exkursion mit afrikanischen Gästen ins Rheinische Braunkohlenrevier und zum Hambacher Forst
18:00: Dokumentarfilm zu den ökologischen und sozialen Folgen eines Bergbauprojekts im westafrikanischen Burkina Faso
20:00: Workshop mit afrikanischen Gästen und hiesigen Aktivist*innen zur Notwendigkeit globaler Protestbewegungen in Zeiten des Klimawandels

Mit Obdach- und Wohnungslosen reden, statt über sie

In Köln stehen die Themen Obdach- und Wohnungslosigkeit zur Zeit, aus zwei Gründen, besonders im Fokus, und es hat weder etwas mit der bevorstehenden Bundestagswahl, noch mit der Winterhilfe 2021/22 zu tun. Am 10. August wurde eine Pressemitteilung "Die Innenstadt kippt" veröffentlicht. Unterzeichnet vom Bezirksbürgermeister der Innenstadt, dem Bürgerverein Kölner Eigelstein, dem Stadtmarketing Köln und der Interessengemeinschaft ABC. Es geht, aus deren Sicht, um Konflikte die durch den Aufenthalt von Drogenkonsumierenden und Obdachlosen im öffentlichen Raum entstehen.

23.8.21: 18. Afrika Film Festival Köln - Programm ist Online

18. Afrika Film Festival Köln - Programm ist Online
Liebe Freund*innen des Afrika Film Festivals Köln,

seit heute (23.8.21) ist unsere neue Website mit dem Programm des Afrika Film Festivals 2021 online:
www.afrikafilmfestivalkoeln.de

Dort findet Ihr alle Informationen zu den Filmen und zu unserem Begleitprogramm :)

Am Donnerstag (26.08.) startet zudem die Verteilung unseres Festivalkatalogs.

Betr.: Plakataktion "Grüner Mist" der Rechten

Rechte Plakataktion "Grüner Mist" ( Und wiederum dabei : der größte Straßenwerbekonzern Europas : Fa. Stroer - - )

da sind sie wieder, die Plakate der anonymen Spender. Diesmal ist es keine direkte Werbeaktion für die AfD, sondern eine Anti-Kampagne gegen die Grünen unter dem Namen „Grüner Mist“.

Es ist eine massive Aktion in 50 Städten, womöglich kostet sie Millionen Euro. Aber die Finanziers wollen geheim bleiben. Anonym finanzierte Kampagnen sind kein gutes Zeichen für die Demokratie, unter Umständen sogar illegal.

Solidarity fund for the imprisoned anarchist comrade Giannis Dimitrakis

Support the imprisoned anarchist comrade Giannis Dimitrakis on firefund!

Since 24/05, our friend and comrade, anarchist political prisoner Giannis Dimitrakis is being hospitalized at Lamia, Greece with heavy injuries from the murderous attack against him at Domokos prison. At the very moment, it appears that Giannis has overcomed the danger of the first hours. The injuries that he sustained however, have caused multiple hematomas in the head that influence basic functions of his brain.

Seiten

Plotter Texte und Neuigkeiten abonnieren